Menu

Aktuelles

Spitzenwerte bei Passagieren und Fracht

Historischer Spitzenwert im 1. Halbjahr: Fraport verzeichnete bei den Passagieren am Flughafen Frankfurt einen Zuwachs von rund 4,5 Prozent auf fast 30 Millionen Fluggäste. Allein im Juni nutzten rund 5,8 Millionen Reisende den Flughafen Frankfurt. Dieses Plus von 5,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr macht ihn zum verkehrsreichsten Juni aller Zeiten.

Aber nicht nur bei den Passagierzahlen, die nun seit inzwischen acht Monaten in Folge stetig ansteigen, sind Erfolge zu melden. Auch im Frachtgeschäft geht die Entwicklung weiter aufwärts. Im Juni belief sich das Cargo-Volumen auf 185.094 Tonnen, also 5,1 Prozent höher als im Mai. Mit insgesamt 1,1 Millionen Tonnen in der ersten Jahreshälfte ist das Cargo-Volumen um 4,8 Prozent gegenüber dem 1. Halbjahr 2016 gewachsen. Das ist der höchste Halbjahreswert seit sechs Jahren.

Mit mehr als 60 Millionen Passagieren ist der Flughafen Frankfurt der größte deutsche Verkehrsflughafen und gehört zu den wichtigsten Luftverkehrsdrehkreuzen weltweit. Darüber hinaus zählt der Frachtstandort Flughafen Frankfurt mit rund 2,1 Millionen Tonnen Warenmengen im Jahr zu den zehn größten Frachtumschlagplätzen weltweit.

Der Entertainer rockt Frankfurt

Am 19. Juli ist es endlich so weit: Robbie Williams kommt nach Frankfurt in die Commerzbank-Arena und wird das Publikum mit seinem Sound, seinen Texten und seiner unvergleichlichen Show begeistern. „Ja zu FRA!“ und die „Batschkapp“ haben Karten verlost und bieten sechs glücklichen Fans die Möglichkeit, das Spektakel im ehemaligen „Waldstadion“ live zu erleben.

Im Heimatstadion der Eintracht Frankfurt treten schon seit den 70er-Jahren Weltstars wie die Rolling Stones, Michael Jackson, Madonna, Beyoncé, Justin Timberlake und Depeche Mode auf. Damit reiht sich die Commerzbank-Arena in die Vielzahl hochkarätiger Konzert- und Veranstaltungshallen der Mainmetropole – wie Festhalle, Jahrhunderthalle, Alte Oper und Jazzkeller – ein.

Auch der Musikclub „Batschkapp“ gehört hierzu und genießt seit über 40 Jahren Kultstatus in Frankfurt. Ralf Scheffler, der Chef des Musikclubs, holte viele Künstler mit großen Namen in die Stadt und verhalf dem Nachtleben so zu ganz besonderen Höhepunkten. Der Flughafen Frankfurt spielt für den Konzertveranstalter dabei eine besonders wichtige Rolle. Er liegt quasi vor der Tür und ermöglicht ihm seit vier Jahrzehnten, mit Größen aus der Musikbranche aufzutrumpfen. Was Ralf Scheffler noch über das Fliegen und den Flughafen zu sagen hat, erfahren Sie unter http://www.ja-zu-fra.org/

Der Flughafen Frankfurt ist nicht nur das Tor zur Welt für die Region, sondern macht die Stadt Frankfurt zu einem internationalen Ort, der unter anderem von Künstlern und Zuschauern aus aller Herren Länder problemlos besucht werden kann. Mit dem Sommerflugplan 2017 lassen sich von Frankfurt aus 299 Flugziele in rund 100 verschiedenen Ländern direkt erreichen. Als internationales Drehkreuz trägt der Airport daher maßgeblich zum kulturübergreifenden Miteinander bei.

Der Airport in Zahlen: 60 Kilometer Treibstoffpipeline

Das Kerosin gelangt über ein 60 Kilometer langes unterirdisches Rohrleitungssystem vom Tanklager auf dem Flughafengelände in Frankfurt zu den einzelnen Flugzeugparkpositionen. An einem Tag tanken die Flugzeuge rund 15 Millionen Liter Treibstoff. Wie genau die Flugzeugbetankung funktioniert, erfahren Sie hier: https://www.youtube.com/

Der Flughafen Frankfurt ist der größte deutsche Verkehrsflughafen und gehört zu den wichtigsten Luftverkehrsdrehkreuzen weltweit. Bei 1.268 Starts und Landungen am Tag wird ein ausgeklügeltes Pipelinesystem benötigt, das die große Menge an Treibstoff transportiert.