Menu

Aktuelles

Traumberuf mit bester Aussicht

Traumberuf Pilot/-in? Beim dritten „Be a pilot Screening Day“ am 20. Oktober im The Squaire am Flughafen Frankfurt haben alle Interessierten die Gelegenheit, sich über den Beruf des Verkehrspiloten zu informieren und ihre Tauglichkeit zu testen.

Bei der Infoveranstaltung am Airport werden zahlreiche Flugschulen aus Deutschland und der Schweiz vertreten sein, die ihre jeweiligen Angebote präsentieren und individuelle Ausbildungsmöglichkeiten sowie Lösungen zur Finanzierung vorstellen. Bei einem computerbasierten Screening, das an die Einstellungstests bei den Flugschulen angelehnt ist, können angehende Flugschüler herausfinden, ob sie schon ein gewisses Potenzial mitbringen. Zudem wird es Expertenvorträge zu Ausbildung, Lage auf dem Arbeitsmarkt sowie zu den Einstellungsvoraussetzungen geben. Auch Quereinsteiger können an diesem Tag Informationen sammeln und erste Kontakte knüpfen.

Laut des Global Market Forecast von Airbus wird sich die Passagierflugzeugflotte innerhalb der nächsten 20 Jahre verdoppeln. Auch der US-Flugzeughersteller Boeing prognostiziert bis 2037 einen Bedarf von 790.000 neuen Piloten, 146.000 davon alleine in Europa. Piloten sind nicht nur jetzt gefragte Fachkräfte, sondern werden auch in Zukunft immer mehr gebraucht.

Der „Be a pilot Screening Day“ findet am 20. Oktober 2018 von 10 bis 17 Uhr im The Squaire Conference Center, Ebene 5 West am Flughafen Frankfurt statt. Der Eintritt kostet 8 Euro im Vorverkauf und 12 Euro an der Tageskasse. Weitere Informationen zu Programm, Ausstellern und Vorverkauf gibt es unter: http://www.screeningday.de/

Franz Keller über das Fliegen und den Flughafen

Foto: Westend Verlag GmbH

Als Schüler von Kochlegenden wie Jean Ducloux und Paul Bocuse ist Franz Keller einer der renommiertesten Sterneköche des Landes. Er hat die ganze Welt gesehen und bekocht - heute lebt er auf dem eigenen Bauernhof dem „Falkenhof“ im Wispertal. Was den Meisterkoch am Reisen und am Flughafen Frankfurt fasziniert, verrät er in unserem „Ja zu FRA!“-Fragebogen.

Zum Fragebogen

Mehr als 280.000 Leseratten aus aller Welt zu Gast in Frankfurt

Foto: Frankfurter Buchmesse, Nurettin Çiçek

Am 10. Oktober beginnt in Frankfurt die Buchmesse, die größte Fachmesse für internationales Publishing. In diesem Jahr feiert die Frankfurter Buchmesse ihr 70. Jubiläum mit vielen Autoren-Lesungen, Ausstellungen und Veranstaltungen in der ganzen Stadt. Besucherinnen und Besucher können sich außerdem auf den Auftritt des Ehrengastlands Georgien freuen.

Die Messe lockt Aussteller, Autoren und Leser aus der ganzen Welt nach Frankfurt. Im vergangenen Jahr waren es mehr als 7.000 Aussteller aus 102 Ländern, die der Messe mehr als 280.000 Besucher brachten. Damit nicht genug: Rund 10.000 Journalisten berichten jährlich von der weltweit größten Bücherschau. Vom 10. bis zum 14. Oktober finden neben Lesungen, Bestseller-Events auf dem Messegelände, Tastings und Talk-Runden in angesagten Frankfurter Locations statt. Prominente Gäste wie Cecelia Ahern, Sebastian Fitzek und Günter Wallraff bieten Signierstunden und andere Highlights.

Als eines der weltweit führenden Messeunternehmen ist die Messe Frankfurt Austragungsort und/oder Veranstalter international bekannter Leitmessen wie der Ambiente, der Internationalen Automobilausstellung oder der weltgrößten Chemiemesse Achema. An ihrem Heimatstandort Frankfurt fanden im vergangenen Jahr 40 Messen mit rund zwei Millionen Besuchern statt. Dank dem Flughafen Frankfurt als Tor zur Welt und größtes Luftverkehrsdrehkreuz Europas ist die Messe Frankfurt einer der internationalsten Plätze in Deutschland. Mit 311 Direktverbindungen in die ganze Welt ist er wichtiger Verkehrsknotenpunkt – nicht nur für Urlaubsreisende, sondern auch für Aussteller und Besucher internationaler Messen.

Passend zu diesem Anlass hat „Ja zu FRA!“ einen neuen Spot auf dem Bildschirm an der Konstablerwache veröffentlicht, der genau dieses Thema aufgreift: Frankfurt Airport als Tor zur und für die Welt.