Menu

Aktuelles

Airportmesse „Startbahn zum Job“

Am 21. und 22. März findet zum vierten Mal die Jobmesse „Startbahn zum Job“ am Flughafen Frankfurt statt. 40 am Flughafen ansässige Unternehmen präsentieren dort von 10 bis 16 Uhr die vielfachen Beschäftigungsmöglichkeiten am Airport und konkrete Stellen, die derzeit besetzt werden müssen. Ort der Veranstaltung ist das „Fraport Forum“ im Übergang vom Terminal 1 zum Fernbahnhof, Veranstalter ist die Agentur für Arbeit.

Ziel der Messe ist es, den Flughafen als attraktiven Arbeitsplatz noch bekannter zu machen und vor allem einen direkten Kontakt zwischen Interessierten und den Firmen herzustellen. Besucher haben die Chance, persönliche Gespräche mit den Unternehmensvertretern zu führen und sich als Bewerber vorzustellen. Gesucht werden zum Beispiel Stellen in den Bereichen Hotel und Gastronomie, Spedition und Logistik, Sicherheit und Technik sowie Luftverkehr und Touristik. Die Messe richtet sich dabei nicht nur an Fachkräfte, sondern auch an Arbeitssuchende ohne spezielle Qualifikationen.

Zudem gibt es eine Reihe von Fachvorträgen zur Arbeit am Flughafen, und wie im vergangenen Jahr können Besucher ihre Bewerbungsunterlagen checken lassen, an einer Stilberatung teilnehmen oder erfahren, was Knigge zum Verhalten beim Bewerbungsgespräch vorschlägt. Mehr zum Messeprogramm unter https://www3.arbeitsagentur.de/

Mit mehr als 500 Unternehmen und Institutionen sowie über 80.000 Beschäftigten ist der Flughafen die größte lokale Arbeitsstätte in Deutschland. Schon seit mehr als zehn Jahren vermittelt die Agentur für Arbeit zwischen Arbeitssuchenden und dem Flughafen. 2016 beispielsweise profitierten mehr als 3.600 Besucher von den vielen Angeboten auf der Messe.

Februar mit neuem Bestwert: über vier Millionen Fluggäste

Der Februar 2017 verzeichnet einen neuen Rekord: Über vier Millionen Fluggäste nutzten in diesem Zeitraum den Flughafen Frankfurt. Damit wurde der bisherige Monatshöchstwert aus dem Jahr 2016 um annähernd 38.500 Passagiere übertroffen - und das trotz des zusätzlichen Schalttags im vergangenen Jahr.

Der positive Trend der letzten drei Monate setzt sich auch beim Cargo-Aufkommen fort: Mit 161.765 Tonnen verbucht der Airport einen Zuwachs von 1,3 Prozent. Dagegen nahm die Summe der Höchststartgewichte im Vergleich zum Vorjahresmonat mit rund 2.1 Millionen Tonnen um 5.3 Prozent ab. Die Zahl der Starts und Landungen ging ebenfalls um 4,1 Prozent zurück. Die rückläufigen Kennzahlen lassen sich laut Fraport AG im Wesentlichen mit dem Schalttageffekt begründen.

Mit mehr als 60 Millionen Passagieren ist der Flughafen Frankfurt der größte deutsche Verkehrsflughafen und gehört zu den wichtigsten Luftverkehrsdrehkreuzen weltweit. Zum Sommerflugplan 2017 lassen sich von Frankfurt aus etwa 293 Flugziele in 100 verschiedenen Ländern direkt erreichen.

Großer Andrang bei der 10. Airport-Ausbildungsmesse

Bild: Screenshot aus dem Beitrag „Rund um den Airport: Ausbildungsmesse 2017“ von rheinmaintv

Ausbildung oder Studium? Nach der Schule wissen viele Jugendliche nicht, welche Richtung sie beruflich einschlagen sollen. Der Flughafen Frankfurt hat Unentschlossenen, Neugierigen und Interessierten bei der 10. Airport-Ausbildungsmesse vergangene Woche die Chance geboten, sich zu informieren und in verschiedene Berufsbilder am und rund um den Airport reinzuschnuppern.

20 Unternehmen stellten sich und ihre mehr als 50 Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge vor und ermöglichten den einen oder anderen Blick hinter die Kulissen. Chancen für das kommende Ausbildungsjahr 2017/18 gibt es auch noch und das vor allem in den technischen Berufen. Veranstalter und beteiligte Unternehmen erhoffen sich von der Messe neue Bewerberinnen und Bewerber.

Wer die 10. Airport-Ausbildungsmesse verpasst hat, findet unter folgendem Link einen kurzen Bericht von rheinmaintv über die Messe und kann sich so einen Eindruck verschaffen: https://www.youtube.com/

Der Flughafen Frankfurt ist mit über 80.000 Beschäftigten nicht nur die größte lokale Arbeitsstätte in Deutschland, sondern auch ein bedeutender Ausbildungsort. Jährlich starten mittlerweile 250 Jugendliche am Airport in das Berufsleben, insgesamt sind hier mehr als 400 Azubis in einer Ausbildung oder einem dualen Studiengang beschäftigt.