Menu

Aktuelles

Neu: Winterflugplan 2017/18

Seit dem 28. Oktober 2017 gilt am Flughafen Frankfurt der neue Winterflugplan. 89 Airlines fliegen 262 Reiseziele in weltweit 100 Ländern ohne Zwischenstopp direkt an. Im Vergleich zum Vorjahr heben in dieser Winterflugperiode deutlich mehr Flugzeuge ab – pro Woche sind es 4.060, das ist ein Plus von 8,1 Prozent. Davon fliegen rund 885 Maschinen auf interkontinentalen Strecken. Auch das Sitzplatzangebot entwickelt sich positiv: 730.000 Sitzplätze stehen wöchentlich zu Verfügung, das sind 7,9 Prozent mehr als im Vorjahr.

In diesem Winter gibt es einige neue Reiseziele, zum Beispiel Kasachstan. Condor fliegt einmal pro Woche in die Karibik, nämlich in die Hauptstadt der Bahamas (Nassau) und in die Dominikanische Republik auf die Halbinsel Samaná. Lufthansa hat auch im Kontinentalflugplan neue Angebote – zum Beispiel die Naturschönheit Kuusamo in Finnland oder die italienische Hafenstadt Bari. Daneben baut die Fluggesellschaft Verbindungen zu bestehenden Zielen aus. So fliegt Lufthansa Südafrikas Hauptstadt Kapstadt und Rio de Janeiro in Brasilien häufiger an. Innerhalb Europas werden zum Beispiel die Destinationen Genf (Schweiz), Dublin (Irland) und Göteborg (Schweden) um je sieben zusätzliche Flüge pro Woche aufgestockt.

Den vollständigen Winterflugplan sowie Informationen zu allen Flügen und Fluggesellschaften sind auf der Internetseite des Flughafens Frankfurt verfügbar: www.frankfurt-airport.com

Der Flughafen Frankfurt ist der größte deutsche Verkehrsflughafen und gehört zu den wichtigsten Luftverkehrsdrehkreuzen weltweit. Mehr als 60 Millionen Geschäftsreisende und Touristen aus aller Welt nutzten 2016 den Frankfurter Flughafen.

Für Genießer: „Destination Wine“ am Terminal 1

Rot, weiß oder rosé? Am 4. und 5. November lädt die „Destination Wine“ zum vierten Mal zur Weinverkostung am Flughafen Frankfurt ein. Die internationale Wein- und Genussmesse gehört zu den besonderen Highlights im Herbst – Passagiere und Besucher des Airports können an diesen Tagen über 500 ausgewählte Weinsorten aus 15 Nationen probieren. 

Im Terminal 1 des Flughafens präsentieren unter anderem die Falstaff-Newcomer des Jahres 2014, Marc Josten und Torsten Klein, ihre edelsten Weine. Aber auch die renommierten Weingüter Fürst Löwenstein, Späth und Dreissigacker sowie das Sekthaus Raumland sind auf der „Destination Wine“ vertreten. Auf der Messe können Besucher Weine aus zahlreichen Ländern genießen – von Frankreich bis Chile, von Israel bis Südafrika. Auch regionale Spezialitäten, etwa rheinhessischer Riesling oder Sekt aus dem Rheingau, stellen sich der Gaumenprobe. Als kulinarische Begleiter werden zum Wein edle Käsesorten, Austern, Trüffel und weitere Köstlichkeiten gereicht.

Am 4. November zwischen 14:00 und 20:00 und am 5. November zwischen 12:00 und 19:00 Uhr lassen sich die verschiedenen Weine verkosten. In Bereich B des Terminals 1 bekommt man ein Tagesticket für 15 Euro pro Person. Mehr Informationen unter www.destination-wine.de

Im November mit dem Jumbo-Jet nach Berlin fliegen

Die Lufthansa macht‘s möglich: Im November können Fluggäste das Jumbo-Jet-Feeling auf der einstündigen Kurzstrecke von Frankfurt nach Berlin erleben. In dieser Zeit setzt die Airline bei innerdeutschen Flügen vom Flughafen Frankfurt nach Berlin-Tegel eine Boeing 747-400 ein.

Auch aufgrund der hohen Nachfrage bei Buchungen ersetzt die Lufthansa die üblichen Flugzeuge der Airbus-A320-Familie auf der Strecke von Frankfurt in die Hauptstadt durch das Langstreckenflugzeug. Insgesamt über 60 Mal soll der Jumbo zu Gast am Flughafen Berlin-Tegel sein, und zwar zu den verkehrsreichsten Stunden.

Der erste offizielle Flug LH168 startet am 1. November 2017 voraussichtlich um 16:15 Uhr in Frankfurt. Der letzte Flug ist für den 30. November geplant. Darauf können sich nicht nur flugzeugbegeisterte Passagiere freuen, sondern auch alle Spotter, die diese spezielle Flugverbindung im Bild festhalten wollen.

Die Lufthansa fliegt damit erst zum zweiten Mal eine Kurzstrecke, einen sogenannten „Hüpfer“, innerhalb von Deutschland mit einem Großraumflugzeug. 2014 brachte der „Siegerflieger“-Jumbo die deutsche Fußballnationalmannschaft nach ihrer Rückkehr aus Brasilien und dem Gewinn der Fußball-WM von Frankfurt nach Berlin.