Menu

Aktuelles

Wiesenzeit am Flughafen Frankfurt

Am Wochenende war es wieder so weit: Das Münchner Oktoberfest eröffnete seine Festzelte. Zünftige Oktoberfest-Stimmung lässt sich aber auch am Flughafen Frankfurt erleben. Bereits zum sechsten Mal wird am Airport die Wiesenzeit gefeiert. Bis 31. Oktober sorgen bunte Aktionen und traditionelle Oktoberfest-Bands in den Terminals für gute Laune.

Reisende und Besucher sind herzlich eingeladen, bei lustigen Spielaktionen mitzumachen und bayerischer Blasmusik zu lauschen. Wer besonders mutig ist, kann sich in die Grundkenntnisse des Jodelns einführen lassen. Überall kann man kulinarische Oktoberfest-Klassiker wie Weißwürste, Brezeln und selbstverständlich eine frisch gezapfte Maß genießen.

Wer nicht genug vom Wiesenfeeling bekommen kann, den begrüßt die Lufthansa-Crew auf ausgewählten Europaflügen in original bayrischer Tracht. Nach 50 Jahren gibt es außerdem zum ersten Mal wieder frisch gezapftes Bier an Bord.

Der Flughafen Frankfurt ist eines der gefragtesten Ausflugsziele in der Region und das nicht nur zur Oktoberfest-Zeit: Hier gibt es Informationen zu weiteren Veranstaltungen oder den zahlreichen Rundfahrten über das Rollfeld.

Sommerloch? Nicht am Flughafen Frankfurt

Auch im letzten Sommermonat verbucht der Flughafen Frankfurt ein deutliches Passagierplus. Mit einem Zuwachs von 8,1 Prozent stieg die Zahl der Fluggäste im August 2018 im Vergleich zum Vorjahresmonat auf etwa 6,8 Millionen Fluggäste – das bisher höchste Aufkommen in einem August. Seit Jahresbeginn erzielte der Airport ein Wachstum von 8,7 Prozent.

Historisch ist auch das hohe Tagesaufkommen. An fünf Tagen wurde die Grenze von 230.000 Fluggästen überschritten. Durch die Angebotsaufstockungen in südeuropäische Länder bleibt der Europaverkehr Wachstumstreiber und kann zweistellige Zuwachsraten aufweisen.

Insgesamt 46.389 Starts und Landungen verzeichnete der Flughafen im August. Das ist ein neuer Höchstwert und entspricht einem Anstieg von acht Prozent im Vergleich zum August 2017. Die Summe der Höchststartgewichte erhöhte sich ebenfalls mit einem Plus von 5,5 Prozent auf etwa 2,9 Millionen Tonnen.

Der Flughafen Frankfurt ist der größte deutsche Verkehrsflughafen und gehört zu den wichtigsten Luftverkehrsdrehkreuzen weltweit. Zum aktuellen Sommerflugplan lassen sich derzeit 311 Flugziele in 97 verschiedenen Ländern erreichen.

Flughafenbetreiber belegt Platz 3 im Image-Ranking

Laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa zählt die Fraport AG zu den drei beliebtesten Unternehmen und Institutionen der Region. Nur die Messe Frankfurt und Eintracht Frankfurt konnten noch höhere Umfragewerte erzielen.

Der Flughafenbetreiber ist mit rund 21.000 Beschäftigen nicht nur einer der größten Arbeitgeber der Rhein-Main-Region, sondern auch der größte Ausbildungsbetrieb. Jährlich haben über 100 Bewerberinnen und Bewerbern die Möglichkeit ihre Karriere in zahlreichen Berufen oder dualen Studiengängen zu starten. Insgesamt arbeiten für die rund 450 Unternehmen und Institutionen am Flughafen Frankfurt fast 81.000 Menschen. Der Airport ist damit die größte lokale Arbeitsstätte Deutschlands.

Mit der Messe und der Eintracht sind auf den Plätzen 1 und 2 Unternehmen, für die der Airport eine große Rolle spielt. So sagt beispielsweise Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt: „Frankfurt spielt in der Champions League der Weltmessen, weil wir Partner wie den Flughafen haben.“ Durch die ausgezeichnete Infrastruktur mitten im Herzen Europas und den meisten Direktflügen in die ganze Welt ist der Frankfurter Flughafen wichtiger Verkehrsknotenpunkt für Reisende und Besucher aller Messen.

Und auch Bruno Hübner, Sportdirektor der Eintracht Frankfurt verrät, warum der Airport „ein echter Heimvorteil“ für die Eintracht ist.