Menu

Aktuelles

Fast 53 Millionen Passagiere in den ersten neun Monaten des Jahres

Der Wachstumstrend hält an: Der Flughafen Frankfurt verzeichnete im September rund 6,6 Millionen Fluggäste und damit einen Anstieg um 6,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In den ersten drei Quartalen des Jahres zählt der Airport insgesamt knapp 53 Millionen Passagiere – mit einem absoluten Rekordzuwachs von 4,1 Millionen Fluggästen.

Wie bereits in den letzten Monaten ist vor allem der Europaverkehr für den Anstieg im September verantwortlich. In Osteuropa beispielsweise sorgen vor allem die neuen Verbindungen in die Ukraine und nach Rumänien für das Wachstum. An allen Tagen wurde die ehemals als magisch geltende Grenze von 200.000 Passagieren überschritten, an vier Tagen davon erreichte der Airport sogar ein Aufkommen von über 230.000 Fluggästen.

Dementsprechend nahm die Zahl der Flugbewegungen um 5,7 Prozent auf 45.950 Starts und Landungen zu und auch die Summe der Höchststartgewichte stieg um vier Prozent auf 2,8 Millionen Tonnen im Vergleich zum Vormonat.

Mehr als die Hälfte der Fluggäste am größten deutschen Flughafen sind Umsteiger. Durch die hohe Anzahl an Direktverbindungen in die ganze Welt – aktuell 311 Flugziele in 97 verschiedene Länder – ist der Frankfurter Flughafen mitten im Herzen von Europa als Drehkreuz für Geschäfts- wie Privatreisende unersetzbar.

Traumberuf mit bester Aussicht

Traumberuf Pilot/-in? Beim dritten „Be a pilot Screening Day“ am 20. Oktober im The Squaire am Flughafen Frankfurt haben alle Interessierten die Gelegenheit, sich über den Beruf des Verkehrspiloten zu informieren und ihre Tauglichkeit zu testen.

Bei der Infoveranstaltung am Airport werden zahlreiche Flugschulen aus Deutschland und der Schweiz vertreten sein, die ihre jeweiligen Angebote präsentieren und individuelle Ausbildungsmöglichkeiten sowie Lösungen zur Finanzierung vorstellen. Bei einem computerbasierten Screening, das an die Einstellungstests bei den Flugschulen angelehnt ist, können angehende Flugschüler herausfinden, ob sie schon ein gewisses Potenzial mitbringen. Zudem wird es Expertenvorträge zu Ausbildung, Lage auf dem Arbeitsmarkt sowie zu den Einstellungsvoraussetzungen geben. Auch Quereinsteiger können an diesem Tag Informationen sammeln und erste Kontakte knüpfen.

Laut des Global Market Forecast von Airbus wird sich die Passagierflugzeugflotte innerhalb der nächsten 20 Jahre verdoppeln. Auch der US-Flugzeughersteller Boeing prognostiziert bis 2037 einen Bedarf von 790.000 neuen Piloten, 146.000 davon alleine in Europa. Piloten sind nicht nur jetzt gefragte Fachkräfte, sondern werden auch in Zukunft immer mehr gebraucht.

Der „Be a pilot Screening Day“ findet am 20. Oktober 2018 von 10 bis 17 Uhr im The Squaire Conference Center, Ebene 5 West am Flughafen Frankfurt statt. Der Eintritt kostet 8 Euro im Vorverkauf und 12 Euro an der Tageskasse. Weitere Informationen zu Programm, Ausstellern und Vorverkauf gibt es unter: http://www.screeningday.de/

Franz Keller über das Fliegen und den Flughafen

Foto: Westend Verlag GmbH

Als Schüler von Kochlegenden wie Jean Ducloux und Paul Bocuse ist Franz Keller einer der renommiertesten Sterneköche des Landes. Er hat die ganze Welt gesehen und bekocht - heute lebt er auf dem eigenen Bauernhof dem „Falkenhof“ im Wispertal. Was den Meisterkoch am Reisen und am Flughafen Frankfurt fasziniert, verrät er in unserem „Ja zu FRA!“-Fragebogen.

Zum Fragebogen