Menu

Aktuelles

Januar mit neuem Rekord: 4,2 Millionen Passagiere

Die Passagierzahlen am Flughafen Frankfurt steigen weiter und setzen damit den positiven Trend der beiden letzten Monate des Vorjahrs fort: Rund 4,2 Millionen Fluggäste nutzten den Flughafen im Januar 2017. Das waren 75.000 Passagiere mehr als im Januar 2016, dem bisherigen Rekordwert-Januar.

Auch das Frachtaufkommen verbuchte mit 168.556 Tonnen einen starken Zuwachs von 5,6 Prozent. Verantwortlich dafür ist vor allem die weltweit verstärkte Güternachfrage, aber auch die hohe Nachfrage im Fernostverkehr vor den Feierlichkeiten des chinesischen Neujahrsfestes in diesem Jahr förderte das Aufkommen.

Insgesamt verzeichnet der Flughafen einen Trend hin zu besser ausgelasteten Flugzeugen. Die Zahl der Passagiere pro Passagierflug stieg um drei Prozent, während die Zahl der Starts und Landungen leicht zurückging.

Mit mehr als 60 Millionen Passagieren ist der Flughafen Frankfurt der größte deutsche Verkehrsflughafen und gehört zu den wichtigsten Luftverkehrsdrehkreuzen weltweit. Zum aktuellen Winterflugplan lassen sich von Frankfurt aus etwa 248 Flugziele in 100 verschiedenen Ländern direkt erreichen.

Über 1.500 Tonnen Blumen zum Valentinstag

Foto: PCF

Am Tag der Liebe werden Blumen verschenkt – das wird auch am Flughafen Frankfurt spürbar. Vor dem 14. Februar steigt der Blumenanteil des Frachtaufkommens, das im Perishable Center Frankfurt (PCF) des Airports bearbeitet wird, um das Dreifache. Auf ihrem langen Weg von Afrika oder Südamerika nach Europa gibt es für zigtausende Blumen einen Zwischenstopp in Frankfurt.

Über das Jahr hinweg machen Blumen, die im PCF umgeschlagen werden, durchschnittlich etwa 20 Prozent des gesamten Frachtaufkommens aus. In den Tagen vor Valentinstag erhöht sich das Aufkommen auf etwa 60 Prozent – bis zu 1.700 Tonnen Blumen erreichen dann den Flughafen.

Bei ihrem Zwischenstopp in Frankfurt werden die frischen Blumen im PCF geprüft. Um die Kühlkette nicht zu unterbrechen und optimale Bedingungen zu gewährleisten, sind die Lagerhallen auf vier Grad Celsius heruntergekühlt. In vier bis sechs Stunden ist die Ware ausgeladen, kontrolliert und bereit für die Weiterreise. Fast die Hälfte der Blumenfracht bleibt in Deutschland, der Rest wird unter anderem nach England, Frankreich und Italien weitertransportiert.

Das Perishable Center Frankfurt (PCF) ist Europas größter Umschlagsplatz für temperaturempfindliche Fracht.  Rund um die Uhr werden hier jährlich über 120.000 Tonnen Frischwaren umgeschlagen. Im PCF stehen 20 Temperaturzonen für empfindliche oder verderbliche Fracht zur Verfügung, die optimale Lagerungsbedingungen ermöglichen.
Insgesamt werden am Frachtstandort Frankfurt rund 2,1 Millionen Tonnen im Jahr umgeschlagen, was den Airport zum größten Frachtflughafen Europas macht.

Die „Ambiente“ lockt Menschen aus aller Welt nach Frankfurt

Foto: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Pietro Sutera

Vom 10. bis zum 14. Februar findet in Frankfurt die „Ambiente“ statt – die Weltleitmesse für Produkte rund um Wohnkonzepte, Geschenkartikel und Fashionbedarf. Das bedeutende Event der internationalen Konsumgüterbranche stellt die neusten Trends in den Bereichen „Dining, Giving & Living“ vor.

4.454 Aussteller aus 96 Nationen präsentieren in diesem Jahr auf der Messe Frankfurt Produktneuheiten aus der Welt des Wohnens, Dekorierens und Schenkens sowie der Gastronomie. Neben 911 Ausstellern aus dem Inland begrüßt die Messe unter anderem Hersteller aus Frankreich, Italien, Spanien und der Türkei sowie aus den USA, Brasilien, Indien, China und Südkorea.

Die Messe Frankfurt ist eines der weltweit führenden Messeunternehmen und bietet Ausstellern ein internationales Schaufenster zur Präsentation ihrer Produkte. Im letzten Jahr fanden am Heimatstandort Frankfurt 43 Messen mit rund 38.100 Ausstellern und rund 1,4 Millionen Besuchern statt. Hier vernetzt sich die ganze Welt, Menschen finden zusammen und stellen Kontakte her.

Frankfurt ist nicht nur wegen der langen Messetradition einer der internationalsten Plätze in Deutschland – auch der Flughafen Frankfurt trägt als internationales Drehkreuz und Verkehrsknotenpunkt zur weltweiten Vernetzung bei. 2016 zählte der Airport einen Passagieranteil von 11,5 Prozent auf Flügen innerhalb Deutschlands, knapp 51 Prozent auf europäischen Flügen und knapp 38 Prozent auf Interkontinentalflügen.