Menu

Anya Schutzbach: „Hier beginnt die Welt.“

Foto: Maren Weindel

Ob beruflich oder privat ? für viele Menschen gehören Flugreisen einfach dazu. Wir haben Persönlichkeiten aus der Region über das Fliegen und den Flughafen gefragt. Hier antwortet Anya Schutzbach, Verlegerin und Geschäftsführerin von weissbooks.w:

Frau Schutzbach, erinnern Sie sich noch an Ihren ersten Flug?

Ja, sogar sehr gut: Ich war etwa 7 Jahre alt, trug ein blaues Kleid, weiße gehäkelte Kniestrümpfe und schwarze Lackschuhe. Ich flog von Frankfurt nach Zürich, von den Großeltern zu den Eltern zurück, hatte eine Brusttasche umgehängt bekommen und war sehr stolz. Das Flugzeug hatte, innen wie außen, tolle Farben: Braun, Weiß, Rot, Orange – und hieß damals noch Swissair.

Wohin sind Sie von Frankfurt aus das letzte Mal geflogen?

Nach Toulouse. Eine vermeintlich unaufregende Destination – aber der nächste Flughafen zu einem Ort im hintersten Languedoc, an dem ich gerne bin.

Ihr Lieblingsort auf der Welt, den Sie schon gesehen haben?

Hongkong – und dessen alten Flughafen man vermissen muss, wenn man spektakuläre Anflüge liebt.

Ihr Lieblingsziel, an dem Sie noch nie gewesen sind?

Buenos Aires – irgendeine große, nicht bestimmbare Sehnsucht klingt so.

Was mögen Sie am Frankfurter Flughafen besonders?

Die Anzeigetafeln (die klickernden, deren Buchstaben wie ein Wasserfall nach unten rauschen).

Was mögen Sie am Airport nicht?

Die herdentiertauglichen Absperrungsleitgänge, innerhalb derer man in Schlangen steht und labyrinthhafte Linien abtrippelt.

Ist der Flughafen Frankfurt für Sie persönlich wichtig, und warum?

Hier beginnt die Welt. Vom Flughafen aus geht’s immer in die Welt, und in den Himmel. Aber über diesen Flughafen kommt auch die Welt zu mir, und Bücher machen kann man nur als Teil der Welt.

Mit wem auf dem Flughafen würden Sie gern einmal tauschen?

Mit einem Fluglotsen. Oder einem „Follow-me“-Fahrer.

Wem würden Sie gern einmal begegnen?

Dem für die Gesamtgestaltung zuständigen Architekten, oder zumindest jenem, der für die Innenausstattung zuständig ist.

Welche drei Gegenstände nehmen Sie immer mit in den Flieger?

Mein Notizbuch, einen kleinen Stein aus dem Bodensee und einen Vaporisateur mit Thermalwasser.