Menu

Aktuelles

Neunte Ausbildungsmesse der Stadt Frankfurt am Main – diesmal digital

Am Freitag, 23. Oktober 2020, findet die neunte Ausbildungsmesse der Stadt Frankfurt am Main mit mehr als 50 angemeldeten Ausbildungsbetrieben und Institutionen statt. In diesem Jahr wieder mit dabei: die Fraport AG. Unter dem Motto „Kontakte suchen und nutzen – das eigene Leben erfolgreich gestalten!“ wird die Veranstaltung unter den gegebenen Umständen im diesem Jahr ausschließlich digital ausgerichtet.

Neben der Fraport stehen in diesem Jahr wieder viele weitere namhafte Unternehmen und Institutionen aus Frankfurt und Umgebung für eine – zunächst digitale – Kontaktaufnahme zur Verfügung. Jugendliche, Studenten, aber auch Quereinsteiger erhalten hier alle wichtigen Informationen zu Praktikums- oder Ausbildungsplätzen und dualen Studiengängen. Selbstverständlich ist der digitale Messebesuch kostenfrei. Alle weiteren Informationen zur Anmeldung gibt es unter: https://www.ausbildungsmesse-ffm.de/

Die Fraport AG ist der größte Ausbildungsbetrieb in der Region und bietet jährlich über 100 Bewerberinnen und Bewerbern in zahlreichen Berufen oder dualen Studiengängen die Möglichkeit zum Berufseinstieg. Viele der rund 21.000 Beschäftigen der Fraport AG kamen bereits als Auszubildende zum Airport. Mit annähernd 81.000 Beschäftigten in rund 500 Unternehmen ist der Flughafen Frankfurt nicht nur die größte lokale Arbeitsstätte Deutschlands, sondern auch eine Topadresse für unterschiedlichste Berufsausbildungen.

Fraport erweitert Thermotransporter-Flotte

Am Flughafen Frankfurt wird die Transporterflotte für temperaturempfindliche Pharmagüter um zwei hochmoderne Kühlanhänger erweitert. Somit sind ab sofort 20 Kühltransporter auf dem Vorfeld im Einsatz. Vor allem im Hinblick auf möglicherweise anstehende Corona-Impfstofftransporte ist die Flottenerweiterung eine wesentliche Vorkehrung.

Die neuen Thermotransporter heißen „Cool Box“ und ermöglichen den Transport temperatursensibler Fracht punktgenau in einem Bereich von minus 20 bis plus 30 Grad Celsius. Jeder Transporter besteht aus zwei Kabinen, die jeweils mit einem individuell steuerbaren Kühlsystem ausgestattet sind. Selbst bei ausgeschaltetem Motor und einer Außentemperatur von 30 Grad Celsius hält eine Kabine die gewünschte Temperatur für mehr als eine Stunde. Durch das eingebaute elektronische Temperaturüberwachungssytem sowie GPS übermitteln die Transporter kontinuierlich aktuelle Informationen zur Ladung.

Fraport blickt auf umfassende Erfahrungswerte im Umschlag von temperaturempfindlichen Waren zurück. Seit mehr als 20 Jahren sind moderne und leistungsfähige Thermotransporter im Einsatz. Derzeit stehen am Frankfurter Flughafen 12.000 Quadratmeter temperaturgeführte Umschlagkapazitäten bereit, wobei weitere 2.000 Quadratmeter zusätzlich in Betrieb genommen werden können. Der Flughafen Fankfurt hat im vergangenen Jahr rund 120.000 Tonnen Impfstoffe, Arzneimittel und andere Pharmaprodukte transportiert. Das macht ihn zum führenden Pharma-Hub Europas.

Patrick Eisermann über das Fliegen und den Flughafen

Foto: Patrick Eisermann

Patrick Eisermann, Globetrotter und Geschäftsführer der Roots. natural GmbH in Neu-Isenburg erzählt, welche Bedeutung der Flughafen Frankfurt für ihn und sein Unternehmen hat.

Zum „Ja zu FRA!“-Fragebogen

Seiten