Menu

Aktuelles

Neue Sicherheitskontrolle im Einsatz

Damit die Passagiere schneller zum Flieger kommen, werden die Sicherheitskontrollen am Frankfurter Flughafen noch effizienter gestaltet. Im Terminal 1 gibt es jetzt in einem Anbau sieben neu konzipierte Kontrollspuren. 

Dank zusätzlicher Einzelkontrollplätze und Überholmöglichkeiten für schnellere Passagiere können im Rahmen des neuen Konzepts deutlich mehr Fluggäste pro Stunde untersucht werden. So können pro Kontrollspur drei Passagiere gleichzeitig ihr Handgepäck in die bereitstehenden Plastikwannen legen, die zudem größer sind. Darüber hinaus werden die Schuhe in einem separaten Gerät überprüft und müssen nicht mehr zurückgetragen werden. 

Sollte eine Nachkontrolle des Gepäcks oder elektronischer Geräte notwendig sein, wird der Fluggast zu einem von mehreren gesonderten Plätzen gebeten. So müssen die nachfolgenden Passagiere nicht warten.

Diese und andere Maßnahmen unterstützen eine schnellere Abwicklung an den Kontrollspuren bei gleichbleibend hohen Sicherheitsstandards. Da die neuen Anlagen mehr Platz benötigen, wird der geplante flächendeckende Austausch aber eine Weile dauern. Im Terminal 3, dessen Fertigstellung für 2023 angestrebt ist, sollen die neuen Kontrollspuren bereits zur Standardausstattung zählen.

Entstanden ist das neue Konzept – eine Kooperation von Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main, Fraport AG und Deutscher Lufthansa AG – auch im Hinblick auf voraussichtlich weiter steigende Passagierzahlen. In diesem Jahr erwartet der Flughafenbetreiber während der Sommerferienzeit bis zu 240.000 Passagiere pro Tag. Daher haben Flughafen und Bundespolizei bereits das Personal aufgestockt.

Auch die Passagiere können weiterhin einen reibungslosen Ablauf unterstützen, indem sie so wenig Handgepäck wie möglich mitnehmen und vorab beachten, was hinein darf und was nicht. Zudem können Fluggäste schon bequem zu Hause online einchecken und am Flughafen ihr Gepäck selbst aufgeben.

Fraport kooperiert mit dem TechQuartier Frankfurt

Der Beginn der zweiten Jahreshälfte ist für den Flughafenbetreiber Auftakt einer Kooperation mit der Frankfurter Innovationsplattform TechQuartier. Im Fokus der Zusammenarbeit mit dem Start-up steht die Einführung neuer Digitalisierungsprojekte für ein noch besseres Reiseerlebnis. Zudem sollen weitere Geschäftsideen fortan direkt am Flughafen entstehen.

Der Flughafenbetreiber möchte innovative Projekte mit Leuchtturmcharakter auf den Weg bringen, auch für die Reise- und Luftfahrtbranche insgesamt. Das TechQuartier ist im In- und Ausland gut vernetzt und hat bereits diverse Programme im Agrar-, Sport- und Finanzbereich erfolgreich realisiert. Von diesem Erfahrungsschatz erhofft sich Fraport wichtige Impulse für den weiteren digitalen Wandel.

Fraport beabsichtigt, die vielversprechendsten Innovationen aus der Kooperation mit dem TechQuartier – beispielsweise neue Technologien zur Orientierungshilfe am Flughafen – im neuen Terminal 3 einzusetzen und auch weiteren Kundengruppen anzubieten. Generell wird ein umfangreicherer Einsatz von künstlicher Intelligenz im direkten Kontakt mit Passagieren oder zur Prozessoptimierung geprüft.

Der Flughafen Frankfurt liegt in vielerlei Hinsicht voll auf Innovationskurs. Im jüngst eröffneten Innovationszentrum „inno.hub 2.0“ am Terminal 2 sollen Fraport-Mitarbeiter langfristige, zukunftsträchtige Projekte entwickeln, darunter Ideen zur Optimierung interner Berichtswege oder zum autonomen Fahren. In den unkonventionell eingerichteten Räumlichkeiten soll branchenübergreifend zusammengearbeitet werden, um Wissen zu teilen und sich gegenseitig zu inspirieren.

Den Sommer am Airport erleben

Starten Sie auf Frankfurts schönstem Balkon in den Feierabend. Der Flughafen Frankfurt öffnet seine Besucherterrasse zu den After-Work-Partys und lädt am 15. August und 19. September zum Feiern in entspannter Atmosphäre ein. Die beliebte Location am Terminal 2 bietet den Gästen bei kühlen Drinks und Livemusik der bekannten King Kamehameha Band einen spektakulären Blick auf das Vorfeld. Tickets sind für 7,00 Euro online oder nach Verfügbarkeit an der Abendkasse erhältlich. Mehr Informationen unter: https://www.frankfurt-airport.com/

Der Flughafen Frankfurt ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Region für die ganze Familie. Neben den After-Work-Partys lohnt sich auch ein Besuch der Besucherterrasse am Tag, um das Treiben auf dem Vorfeld sowie die startenden und landenen Flugzeuge zu beobachten. Noch mehr Flughafen-Flair gibt es bei den zahlreichen Rundfahrten über das Rollfeld zu erleben. Während der hessischen Sommerferien können Kinder und Erwachsene beim Sommerquiz außerdem tolle Preise gewinnen.