Menu

Aktuelles

Weihnachtszauber am Flughafen Frankfurt

Weihnachten steht vor der Tür und Gott sei Dank gibt es so ausgezeichnete Techniker am Flughafen Frankfurt wie ihn: https://www.fraport.de/ Santa Claus und sein Schlitten sind abflugbereit, die Geschenke auf dem Weg in alle Welt und Weihnachten ist gerettet. Schauen Sie sich den liebevollen Weihnachtsfilm der Fraport selbst an!

„Ja zu FRA!“ wünscht eine besinnliche Vorweihnachtszeit, ein frohes Fest und alles Gute für das Jahr 2020!

Fraport lebt Inklusion

Fraport hat fünfjähriges Jubiläum seines Aktionsplans auf Basis der Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention aus dem Jahr 2008 gefeiert. Der Flughafenbetreiber war Vorreiter: Als erstes MDAX-Unternehmen entwickelte Fraport bereits 2014 einen Aktionsplan für Inklusion.

Denn bei Fraport sind Menschen mit Handicap Teil der Belegschaft. Mit einer Schwerbehindertenquote von 12,9 Prozent liegt die Fraport AG über den gesetzlich vorgeschriebenen fünf Prozent.

Ziel ist es, dass alle Beschäftigte ihre individuellen Fähigkeiten entfalten können. Die Inklusionsmaßnahmen umfassen beispielsweise eine flexible Arbeitsplatzgestaltung und eine barrierefreie Kommunikation. Die Arbeitsbedingungen werden an die jeweiligen Bedürfnisse der schwerbehinderten Beschäftigten angepasst: Das kann ein umgebauter Sitz im Flugzeugschlepper sein oder eine spezielle Hebehilfe für die Gepäckabfertigung.

Besonderer Fokus bei dem Aktionsplan liegt auf einer bedarfsgerechten Ausbildung. Derzeit durchlaufen drei junge Menschen mit Handicap eine Ausbildung bei Fraport: zum Elektroniker für Betriebstechnik, zum Luftverkehrskaufmann und zur Köchin. Eine weitere junge Frau absolviert ein duales Studium im Bereich Luftverkehrsmanagement.

Alle Informationen zur Berufsausbildung und zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter www.jobs-fraport.de.

Mit „Ja zu FRA!“ exklusiv die Welt der Wissenschaft entdecken

Foto: Merck

Einen Blick hinter die Kulissen des weltweit ältesten Pharma- und Chemieunternehmens werfen? Mit „Ja zu FRA!“ haben Sie die Möglichkeit, am 30. Januar 2020 das globale Unternehmen Merck in Darmstadt zu besuchen und bei einer eindrucksvollen Tour in die Welt der Wissenschaft einzutauchen.

1668 wurde das Unternehmen Merck KGaA (in Nordamerika EMD) vom gleichnamigen deutschen Apotheker Friedrich Jacob Merck gegründet und gilt heute weltweit als das älteste Unternehmen in der Geschichte der Pharmazie. Merck besteht aus einem Team von Spezialisten, welche die Leidenschaft zur Wissenschaft und der Technologie teilen. Das Unternehmen ist in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials tätig und arbeitet mit rund 56.000 Beschäftigten in 66 Ländern an innovativen Technologien und Entdeckungen. So investierte Merck 2018 insgesamt 2,2 Milliarden Euro in die Forschung und Entwicklung mit dem Ziel des allgemeinen Fortschritts der Menschheit.

„Ja zu FRA!“ lädt Sie zu einer exklusiven Unternehmenstour ein: Besuchen Sie das Merck Experience Center, erleben Sie spannende Einblicke in die Geschichte des Familienunternehmens und erfahren Sie dabei, was Merck außergewöhnlich macht. Während der Werksführung haben Sie die Möglichkeit, einen individuellen Einblick in die Bereiche Forschung, Analytik, Produktion und Logistik zu erhalten und alles über die Aufgaben und Ziele des Unternehmens zu lernen.

Besuchen Sie mit „Ja zu FRA!“ den Hauptsitz des globalen Unternehmens Merck in Darmstadt am Donnerstag, 30 Januar 2020 von 16 bis circa 18 Uhr. Möchten Sie (gemeinsam mit einer Begleitperson) an diesem exklusiven Besuch teilnehmen? Dann folgen Sie einfach dem Teilnehmen-Button.

Teilnehmen